Sonderausstellung

Ab dem 1. Mai 2012 haben wir die 16-Jahre alte Ausstellung durch die Ausstellung „Die Geschichte einer Harpune“ (Das Schmiedehandwerk und ihre Bedeutung zum Walfang in Bremen-Nord im 19. Jahrhundert) ersetzt. Die alte, vielen bereits bekannte Ausstellung soll neu konzipiert und überarbeitet werden und danach wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

68401bf162

Die Sonderausstellung wird ein Erlebnis für Sie sein, wenn Sie die Ausstellung auf sich persönlich wirken lassen. Denn

  • den Geschmack eines Schiffsbrotes,
  • eines Seefahrerbieres
  • oder eines Muckefuckes kann man ebenso wenig lesen wie das Gefühl,
  • die Exponate der von uns nach alten Vorbildern geschmiedeten Fang- und Verarbeitungsgeräte an zufassen,
  • die Verarbeitung „warmen“ Eisens selbst zu erleben und
  • in bewegten Bildern zu bestaunen, wie hart damals das Los eines Walfängers war
  • und die vielen von uns in liebevoller Kleinarbeit hergestellten Exponate und Zeichnungen zu bewundern.

Darüber hinaus werden die Mitglieder des Vereins Ihre Fragen zum Ausstellungsthema gerne ausführlich beantworten und auf Wunsch auch eine Führung durchführen.

Unsere 50-seitige Ausstellungsbroschüre können Sie gegen eine Spende von 5,00 € bei uns erhalten. Sie zeigt Teile der Ausstellung, nähere Erläuterungen dazu und zusätzliche interessante Informationen zum Ausstellungsthema anschaulich beschrieben und illustriert.